Das italienische Risorgimento in der Deutungskrise. Geschichtsrevisionismen in populären Medien

 

21:00-21:30 Uhr
Prof. Dr. Andreas Gipper

Nationale Gründungsmythen haben oftmals ein langes Leben und widerstehen in vielen Fällen erfolgreich historischen Infragestellungen. Die historische Meistererzählung von der Gründung des italienischen Nationalstaates, der für die Bewohner Süditaliens die Befreiung vom Joch der reaktionären Bourbonenherrschaft und den Aufbruch in einer bessere Moderne bedeutet habe, wird aber immer öfter und immer offener, nicht zuletzt in den populären Medien, in Frage gestellt. Das Phänomen ist mittlerweile so virulent, dass selbst renommierte Historiker von Italien als einem Staat ohne Nation sprechen. Diese Entwicklung soll mit ihren sozialen, politischen und ökonomischen Implikationen anhand einiger Beispiele aus Film, Fernsehen, Comic und populärer Musik vorgestellt werden.

Die Night of the Profs findet im Großen Haus im Staatstheater Mainz,
Gutenbergplatz 7, 55116 Mainz statt.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.